Archive for April 2006

Zweimal Pseudoasiatisches

Von: rosa


Lecker Nudelsuppe.

Ich hab ja keine Ahnung von der korrekten Suppenzubereitung in $Asiatisches_Land. So hab ich das gemacht, und ich mochte es:
Reisbandnudeln weichgekocht, ein bißchen Tiefkühlspinat mit dazu.
Tofustücke mit kleinen Maiskolben (keine sauren aus dem Glas sondern frische aus dem Asienladen), Zwiebeln und Frühlingszwiebeln angebraten.
Brühe aus etwas Brühwürfel, Sojasauce, massig Ingwer und Knoblauch und Spritzer Zitrone.
Die Vietnamesischen Nudelsuppenlokale in Berlin tun auf die Nudelsuppe immer noch frischen Koriander drauf. Hätte ich auch gerne noch drübergestreut, war in meinem Neuköllner Hinterhaushaushalt leider gerade nicht verfügbar.


Tofu in Erdnusssauce.

Nochmal pseudo: Also, Erdnusssauce liebt man ja heiß und innig, oder man hasst sie. Ich kenne ziemlich viele Leute, die regelmäßig total spezifischen Heißhunger auf Erdnusssauce kriegen, ich gehöre dazu. Leider (ein Dorn im Auge meines veganen Daseins) mag ich wirklich keine Kokosmilch. Thai-Curries und die reguläre Restauranterdnusssaucenzubereitung mit Kokos drin sind also nix für mich. Deshalb selber kochen. Frei flottierend, schmeckt wirklich überraschend gut, so hab ichs gemacht:
Zwiebel fein hacken, anbraten. Guten Esslöffel gelbe Currypaste mitbraten. Bevor die Zwiebeln braun werden, etwas Wasser angießen, drei Esslöffel Erdnussmus dazu, guten Schuss Sojasauce, Teelöffel Rohrzucker, gute Prise Salz, etwas Sojasahne und halbe Zitrone drüber ausquetschen (beware of the Zitronenkerne!). Etwas köcheln und andicken lassen, gewürfelten 400-Gramm-Tofublock rein. Den kann man auch vorher etwas anbraten, mir war aber gerade nach einer eher weich-schlabbrigen Konsistenz.
Reis dazu, mhmmm.
Wirkt ein bisschen monochrom, wer fesch sein will, kann noch bunte Dekoelemente ins Bild integrieren. Zum Beispiel Korianderbüschel auf dem Teller, oder Tulpenstrauß am Bildrand.

Hey, vielleicht mach ich mit diesen zwei Tofugerichten hier (schließlich wollte rage doch eigentlich sowieso mit Tofu bekocht werden) gleich beim aktuellen Kochtopfkochwettbewerb mit!

Links

Von: rosa

Ist ja eigentlich langweilig, Linkgeblogge, und ich klick auch eher selten in den Linkempfehlungen anderer Blogs rum. Egal, hier

* Vegan Food Porn: Darauf hat die Welt gewartet. Ich sabbere seit bestimmt zehn Minuten vor dieser Flickr-Group vor mich hin.

* Dooce kocht!

* Und Lisa Neuns Toons sind wieder phantastisch heute.

Noch'n Päckchen

Von: rosa

Zwar harren ganze fünf DFssgF-Päckchen noch des gebloggt-werdens (meins hab ich letzte Woche auch endlich losgeschickt!), ich hab derweil aber ein weiteres nicht-DFssgF und sehr nachträgliches Fresspäckchen aus Schwaben bekommen. Werde ich jemals wieder andere Geschenke kriegen als Essen? Bücher, Musik, anyone? An dieser Stelle möchte ich auf meine dezent am unteren Ende der Seitenleiste plazierte Amazon-Wishlist verweisen.
Leider nicht komplett vegan wie nns schwäbisches Spezialitätenpaket, aber, hmmpf, bei Geschenken kann ich da nicht so streng sein.


Vlnr: Knöpfle, Wibele, Linsen.
Hinten: Amüsante Grußkarte.
Vorne, quer liegend: Dunkle Schokolade mit Kakaosplittern. Da freu isch misch jetzt schon drauf...

Danke, B.!

Gästebewirtung

Von: rosa



Heute Nachmittag kommen bei mir in Neukölln viele Leute vorbei.

Da hab ich "Muffins" gemacht: Veganer Rührteig, mit Glaskirschen und gehackter Bitterschokolade, oder mit Glasbickbeeren und Walnüssen drin.

Osteressen

Von: rosa



Halbes Lamm zum Frühstück.



Birnen-Schokoladen-Tarte.

Mhmmm. Rezept so ungefähr wie das hier.
Note to self: Nächstes Mal den Ganache flüssiger machen, damit er attraktiv die Birnenhälften umfließt, und nicht zäh zurechtgestrichen werden muss.



Huch, da blieb ja Ganache über. Ab in den Kühlschrank, Trüffel gerollt und in Kakao gewälzt.



Huch, ein bisschen Mürbteig blieb auch über. Schnell mit Hasiformen ausgestochen und Osterhasenkekse gebacken. Da gerade in der Stimmung für fancy Backwerkgefrickel, immer zwei mit Ganache zusammengesetzt. Schick!

Freu! Freu!

Von: rosa

Ich bin früh dran und hab gestern schon mein DFssgF-Päckchen bekommen! Und das, wo ich meins doch noch garnicht abgeschickt habe, ich feile noch etwas an der perfekten Zusammenstellung!

Hach, super! Und was es in Bielefeld alles Leckeres zu Essen gibt:



Da waren drin:
- Puddingpulver aus der bekannten Bielefelder Puddingfabrik
- Ein Pumpernickelklotz - super! Ich liebe Pumpernickel!
- Eine Tüte Weingummi mit Stärke statt Gelatine (also so gut wie vegan - leider Trennmittel Bienenwachs). Huch, die ist ja schon offen.
- Wasabi-Erbsen, huch, auch schon offen. Die hab ich schon öfter mal probiert, der Wasabi war mir meist zu beißend-scharf, gestern allerdings konnte ich irgendwie schon ein Drittel der Dose leerfuttern.
- Blütenteepäckchen aus China: Hach, den kenn ich noch aus Peking! Freu ich mich schon drauf.
- Schokodingens mit "Bielefelder Grüßen" drauf. Wie grüßt man denn so in Bielefeld?
- zwei kleine Zartbittertäfelchen
- Und in dem rechten Plastikbeutel neben dem Pumpernickelklotz waren selbstgemachte, und, wie ich dem Begleitbrief entnehmen konnte, vegane (! Dankedanke!) "Lipper Pickert" - so leicht süße Fladen aus Kartoffelteig mit Rosinen drin. Weil ich gestern einen meiner Fressflashtage hatte, an dem mich Gemüse garnicht lockt, fettreiche Sattmacher hingegen umso mehr, hab ich drei davon gleich zu Abend gegessen. Mjam.

Sind schon andere Päckchen angekommen und gebloggt?

The better it tastes, the faster it’s blogged!

Von: rosa

Meine wärmste Klickempfehlung: Ein Gemeinschaftsblog übers Essen, schnell und ohne lange Rezepte drin. Und ich mach auch mit:
Fast Foodblogging.

Apple Crumble

Von: rosa

Einer meiner Lieblingsnachtische.

Wie sowas geht, weiß inzwischen ja fast jede, oder?
Äpfel schälen und kleinschnipseln. Mit ein wenig Zimt und Zitronenschale mischen. In feuerfeste Form schichten und Streusel drauf. Ca. 30 Minuten backen, bis die Äpfel durch und die Streusel leicht gebräunt sind.






Dann etwas auskühlen lassen, er sollte nicht mehr brennheiß, eher so bei 60-70 Grad serviert werden. So dass das Vanilleeis dazu leicht anschmilzt, aber nicht sofort zu Sauce zerfließt.



In England wird Apple Crumble mit Custard, einer warmen Vanillesauce, serviert. Mir ist das meist zu warm und schleimig, ich find was Kaltes dazu besser.

Schmeckt am nächsten Tag auch bei Zimmertemperatur hervorragend.

She just presses Capslock and walks away

Von: rosa

Hihi.

Ich fange ja erst so langsam an, die wunderbaren Welten von Google Video und YouTube zu entdecken. Das hier ist also für viele von Euch wahrscheinlich nichts Neues, aber als Ex-Systemadministratorin muss ich es verlinken: Der wunderbare Sysadmin Song.

Piroggen mit Spinatfüllung

Von: rosa



Na gut, na gut. Zorra hat mich überzeugt. Wenn ich schon gelegentlich wirklich schlimmes Junkfood esse, kann ich jawohl auch mal anlässlich Blogevents eine anständige (Bio-)Ausnahme machen.

Hier also ein Essen, bei dem ich aus Traditionsgründen niemalsnie die Eier ersetze. Ich mache das allerdings nur selten, und greife natürlich zu Bio-Ware.
Und ich kann das garnicht oft genug betonen: Selbstgemachte, gefüllte Nudeln schmecken wirklich viel, VIEL besser, als alles, was ich jemals im Laden gekauft habe. Selbst die teuren Marken sind kein Vergleich, lediglich Nudeln in Italien oder italienischen Restaurants der Oberklasse (wo ein Teller mit drei Tortelloni drauf dann 10 Euro kostet) kommen hier fast ran.
Der feste Nudelteig! Aus dem dann die heiße, würzige Füllung herausquillt! Mit ordentlich leicht gebräunter Butter und den etwas bitteren Salbeiblättchen dazu! Und ich bin im Himmel.

Mein Nudelteig (habe 2/3 meines Standardrezeptes genommen, ergibt ca. 50 Piroggen. Das reicht für 4 mittelhungrige Leute, für 6 wenn es noch Nachtisch gibt)
2 Eier
430 g Mehl
1/2 TL Salz
kaltes Wasser

Nudelteig wie hier zubereiten.
Kugel formen, mit Klarsichtfolie bedecken (wichtig, der trocknet schnell aus sonst!), und kühlstellen.


Links Füllung, rechts Nudelteigkugel.

Füllung:
1 Packung TK-Blattspinat, aufgetaut (nicht den gehackten nehmen! Ich hab da keine Beweise für, aber ich glaube, in den billigeren, gehackten Spinat kommen die matschigen Blattreste rein!), blanchierter frischer Spinat geht natürlich auch
1 Packung Ricotta
3 Knoblauchzehen
ordentlich Salz, Pfeffer, Muskat, Olivenöl

Knoblauchzehen scheibeln, in reichlich Olivenöl sanft und kurz anbraten. Blattspinat ausdrücken und eventuell etwas feiner schneiden - dann hat man nicht so große Spinatfäden im Essen. Spinat hinzugeben, Deckel drauf und ein paar Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen, Ricotta unterheben und reichlich würzen. Die Füllung sollte wirklich würzig schmecken, wenn man denkt, dass sie knapp zu salzig ist, ist sie gerade richtig. Die geriebene Muskatnuss ist wichtig!


Eher nicht so lecker: Aus einer Packung Tiefkühlspinat herausgedrücktes Wasser.
Ca. 0,15 Liter.

Teig portionsweise dünn ausrollen, mit einem grossen Glas Kreise ausstechen, je einen gehäuften TL von der Füllung drauf, und zusammendrücken. Genauere Anweisungen findet ihr hier.


So sieht das dann aus.

In leicht siedendem, gesalzenem Wasser ziehen lassen, bis sie hochsteigen - das dauert ca. 3-4 Minuten.

Weil die Füllung einen recht starken Eigengeschmack hat, finde ich eine elaboriertere Sauce dazu unnötig. Hier also mit Salbeibutter serviert. Mmmmhmmmmmmmmmmmmmmm.

Piroggen kann man übrigens auch prima einfrieren (damit sich der ganze Aufwand ein bisschen mehr lohnt): Ich koche die nur leicht an, so ca. 30 Sekunden lang, damit sie aussen nicht mehr so weich und klebrig sind. Dann tu ich Klarsichtfolie auf ein Brett und lege sie eine Stunde ins Tiefkühlfach zum Anfrieren. Portionsweise in Gefrierbeutel verteilen.
Nach dem Auftauen kochen wie oben.

DFssgF - Spamfilterproblem

Von: rosa

Achtung, liebe Interessentinnen und Interessenten, die von mir bisher keine Mail bekommen haben!

Ich lasse meine Schnuppensuppenmails auf einen Account bei einem Freemailanbieter weiterleiten, dessen &*#-"ß%-Spamfilter mindestens drei Eurer Mails weggeschmissen hat! Vielleicht sollte ich den mal abschalten.

Wenigstens kann ich in die als Spam wegsortierten Mail reingucken, und da es sich um mehrere Leute handelt, werde ich mich in Bälde bei Euch mit einem Päckchentauschpartner melden.

UPDATE: SO. Alles aus dem Spamfilter rausgeklaubt. Jetzt sollten aber wirklich alle, die mir geschrieben haben, mindestens eine DFssgF-Mail gekriegt haben. Puh.

Verlängerung

Von: rosa

Ich glaube, ich hatte noch nie so dicke Augenringe.

Aufgrund von akuter Erschöpfung (körperlich wie geistig) werde ich deshalb die Deadline von tollen DFssgF bis Mittwoch verlängern. Vorher werde ich das nicht auf die Reihe kriegen, Leute zusammenzulosen, fürchte ich.

Liste von Dingen, die ich heute gegessen habe:
* Glutamat (Instantnudelsuppe zum Frühstück)
* Zucker mit Koffein (dazu Dose Cola)
* Billigfleisch (Mittags Currywurst)
* Billigmilch mit Weissmehlschleim (so einen ekeligen Puddingeclair vom türkischen Bäcker. Immerhin habe ichs geschafft, die Hälfte des Puddings abzuschaben!)

Ihr seht, es steht schlecht um mich. Aber nun ist der Stress vorbei, und ich muss erstmal ausschlafen.